Mariengymnasium Arnsberg
in der Trägerschaft des Erzbistums Paderborn

 

Willkommen am Mariengymnasium!

Auf unserer Schulhomepage finden Sie unter anderem Aktuelles aus dem Schulleben, unser Schulprofil sowie unser außerunterrichtliches Angebot, aber auch Stundenpläne und die jeweils aktuellen Vertretungspläne fehlen nicht.

Auf einen Blick

Über folgenden Link kann der neue AG-Plan für das neue Halbjahr eingesehen werden. Dieser Plan gilt ab sofort.

 

 
Rabea Geuecke (5b) amtierte als Kinderkarnevalsprinzessin in Sundern

Dieses Karnevalsfest war ein besonderes Ereignis für Rabea Geuecke aus der Klasse 5b. Denn sie amtierte für die Karnevalsgesellschaft „Flotte Kugel Sundern“ als Kinderkarnevalsprinzessin und hatte im Rahmen ihres Amtes vielseitige Aufgaben zu erfüllen. Ihre Mitschülerin Charlotte Hahne befragte Rabea genauer, wie sie diese Zeit erlebt hat:

Charlotte: „Warum wolltest du Kinderkarnevalsprinzessin werden?"
Rabea: „Ich finde es so toll, auf der Bühne zu stehen und einfach einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen. Außerdem konnte man den Alltag fast vergessen und zahlreiche Tage mit guter Laune begehen. Es wurde viel gelacht und gesungen."

 

Weiterlesen...
 
Sina Dickners (5b) Werk gehört zu den Siegerbildern des August-Macke-Malwettbewerbs

Das August-Macke-Kuratorium rief anlässlich des 100. Todestages des in Meschede geborenen Künstlers August Macke zu einem Malwettbewerb auf, an dem sich 27 Schulen mit über 700 Bildern beteiligten. Das Bild von Sina Dickner gefiel der Jury besonders, sodass wir uns darüber freuen, dass sie den 3. Platz in der Kategorie „Klassen 5 - 7“ erreicht hat, wofür sie am 9. Februar 2015 im Kreishaus Meschede geehrt wurde. Dort können im Rahmen einer Ausstellung bis zum 10. April 2015 neben den Siegerbildern die schönsten eingereichten Arbeiten besichtigt werden. Unter anderem werden dort auch die Bilder von Michel Görlitz (5a) und Franziska Kummer (6b) ausgestellt, die ebenfalls das Mariengymnasium besuchen.

Weiterlesen...
 
Pferde am Mariengymnasium

Was machen zwei Pferde auf dem Schulhof des Mariengymnasiums? Diese Frage lässt sich leicht beantworten.
Wir (Klasse 5b) setzen uns zurzeit im Biologieunterricht bei Frau Wolf mit dem Verhalten und der Anatomie von Pferden auseinander. Am 23. Januar 2015 sollte allerdings eine tierische Überraschung auf uns warten.

Als wir in der ersten Stunde den Auftrag erhielten, auf den Schulhof zu gehen, sahen wir zunächst die Tierärztin Frau Liedhegener, deren Sohn bei uns in der Klasse ist. Doch Frau Liedhegener war nicht allein dort, denn sie brachte ihre beiden Ponys Isidor und Ikitas mit. So konnte sie uns am Beispiel der beiden Tiere viele interessante Informationen über die Gattung „Pferd“ mitteilen.

Weiterlesen...
 
Mark Mata Mera (6a) erzielt den 2. Platz beim regionalen Vorlesewettbewerb

Der Schulsieger des Mariengymnasium Mark Mata Mera (6a) hat beim diesjährigen Kreisentscheid erfolgreich abgeschnitten, indem er am 9. Februar 2015 von der Jury zum zweitbesten Vorleser von insgesamt 13 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gekürt wurde. Wir gratulieren Mark herzlich zu dieser außergewöhnlichen Leistung.
 

 
Wie entsteht eigentlich ein Fantasy-Roman? Pia - eine talentierte Jungautorin - schildert ihre ersten Schreiberfahrungen

Pia ist derzeit Schülerin der Jahrgangsstufe 12 unserer Schule. Trotz Abiturstress hat Pia aber ein ganz besonderes Hobby - das Schreiben. Sie hat sich bereits eine eigene Fantasy-Geschichte ausgedacht, an der sie momentan arbeitet ist. Das fertige Werk würde sie gerne veröffentlichen. Ich (Katharina Nellius, Q1) hatte bereits die Ehre, das erste Kapitel ihres Buches zu lesen - und ich bin begeistert!

 

Wie bist du auf die Idee gekommen, ein Buch zu schreiben?
„Meine Cousine hat mich auf die Idee gebracht, meine Geschichte aufzuschreiben. Sie schreibt nämlich auch. So kommt es, dass wir uns oft austauschen."

Weiterlesen...
 
Unsere drei Praktikantinnen stellen sich der Schulgemeinde vor

Liebe Schülerinnen und Schüler,
manche von euch kennen uns schon, andere haben uns noch nicht gesehen. Deswegen möchten wir uns kurz vorstellen. Wir, Frau Stiefermann, Frau Giela und Frau Fischer, sind die neuen Praktikantinnen am Mariengymnasium Arnsberg und begleiten eure Lehrer im Februar und März im Unterricht. Wir studieren verschiedene Fächer an unterschiedlichen Universitäten:

 

Weiterlesen...
 
Geschichtsexkursion nach Essen - zwei unterschiedliche Perspektiven auf die Industrielle Revolution

Am Mittwoch, den 28. Januar 2015 erlebte die Jahrgangsstufe Q1 einen besonderen Tag der Industriekultur. Denn der Leistungskurs fuhr unter der Leitung von Herrn Kirschner und Herrn Röllecke gemeinsam mit dem Grundkurs des Unterrichtsfaches Geschichte nach Essen.
Ziel der Exkursion war es, am Beispiel dieser Stadt die Industrielle Revolution in Deutschland an einem historischen Lernort näher kennenzulernen.

 

Weiterlesen...
 
Spielzeugideen aus Müll

Menschen produzieren viel Müll und machen sich dabei wenig Gedanken darüber, welche „Schätze" sie eigentlich entsorgen. Dass Müll nicht nur weggeworfen, sondern auch gezielt verwertet werden kann, erfuhren wir, die Klasse 5b, als wir im Religionsunterricht bei Herrn von Przewoski einen Text über ein Kind gelesen haben, das zusammen mit einem Freund in Mülltonnen nach geeignetem Material für das Basteln von eigenem Spielzeug gesucht hat. Denn Heranwachsende, die in Afrika in armen Verhältnissen leben, haben, anders als Kinder in Deutschland, nicht die finanziellen Möglichkeiten, sich eigenes Spielzeug in einem Geschäft zu kaufen, sodass sie selbst solches herstellen.

 

 

Weiterlesen...
 
Fair-Mobil besuchte die Jahrgangsstufe 7 des Mariengymnasiums

Am 09. und 10. Januar dieses Jahres parkte das Fair-Mobil für zwei Tage auf dem Schulhof des Mariengymanasiums in Arnsberg.
An diesen zwei Tagen sollte das soziale Lernen der drei Klassen der Jahrgangsstufe 7 in den Blickpunkt genommen werden.
Das Fair-Mobil ist eine Einrichtung des Jugendrotkreuzes, dessen Motto „Stark im Miteinander“ lautet.
Zwei Teamleiterinnen sowie ein Erziehungswissenschaften-Kurs aus der Jahrgangsstufe EF betreuten an den beiden Tagen neun Stationen. In den spielrisch aufbereiteten Erlebnisparcours standen neben Bewegung die praktische Auseinandersetzung mit inhaltlichen Gesichtspunkten wie Förderung der Kooperationsbereitschaft, Aggressionsabbau und konstruktive Konfliktlösung im Vordergrund.

Weiterlesen...