• 1
  • 2
  • 3

Exkursion zu Schulte Duschkabinenbau

„Bienvenue chez Schulte!“ Die Führung des Q2 Französischkurses am 23. Januar 2018 durch das Unternehmen Schulte Duschkabinenbau begann Susanne Giess auf sehr herzliche Art mit einer französischen Begrüßung. Die Mutter von zwei Schülern des Mariengymnasiums arbeitet im Vertrieb des Betriebs, dessen führender Exportpartner Frankreich ist.
„Frankreich im Sauerland, Sauerland in Frankreich.“, ist die Bilanz der gut 90-minütigen Begegnung der Schülerinnen und Schüler mit der französischsprachigen Arbeitswelt.

Neben einer Führung durch die Produktion, das Lager und die Büroräume – en français! – knüpfte Frau Giess den Kontakt zur französischen bzw. französischsprachigen Mitarbeiterschaft und dem Chef Hermann-Josef Schulte.
Gerade die vielen sprachlichen Vorbilder haben die Schülerinnen und Schüler besonders beeindruckt. Sie bekamen Einblick in die Lebensläufe der Mitarbeiter, die sie auf sehr unterschiedlichen Wegen in das Unternehmen geführt haben. Allen gemein ist die spürbare Liebe zur französischen Sprache. Sie sei das Wichtigste, um sich in der französischsprachigen Arbeitswelt zu etablieren. Perfektion sei bei Weitem nicht erforderlich und man könne sich darüber hinaus in das spezifische Vokabular eines Betriebes einarbeiten. Der Mut zu sprechen wurde von allen betont. Hermann-Josef Schulte hob die Relevanz der französischen Sprache in der Arbeitswelt in Europa hervor und wies darauf hin, dass die Kompetenz auf dem Arbeitsmarkt ein Bonus im Vergleich zu allen „nur“ Englisch sprechenden Bewerbern sei.
Die Exkursion des Französischkurses zu Schulte ist das Zeichen einer Brücke zwischen Schule und Arbeitswelt. Am Mariengymnasium soll die Kooperation mit Betrieben, wie z.B. Schulte Duschkabinenbau, in der nächsten Zeit ausgebaut werden, um die Schüler im Zuge des wirtschaftlichen Profils auf die Arbeitswelt vorzubereiten.

 

(Iris Niemann)


Aktuelle Nachrichten

Fußballer des Mariengymnasiums sind Kreismeister

Die Fußballer des Mariengymnasiums (Wettkampfklasse 2) sind Kreismeister der Schulen. In der ersten Runde konnte sich unsere Mannschaft auf der Stadtebene durchsetzen, um sich für die Kreismeisterschaften zu qualifizieren. Hier bezwang man das Franz-Stock-Gymnasium (3:0) sowie das St. Ursula Gymnasium (2:1). In der Endrunde, am 04.10.2018, spielte man gegen die Gewinnerschulen der anderen Kreise, wobei das MGA die Realschule Eslohe (2:1) und das Gymnasium Brilon (3:0) besiegen konnte, sodass man nun im April 2019 erstmals an den Regierungsbezirksmeisterschaften teilnehmen darf.

Weiterlesen



Gastvortrag von Herrn Müller von der Firma adesso

Am 05.10.2018 konnten sich die Informatik-Schülerinnen und -Schüler der Oberstufe an einem ganz besonderen Nachmittagsunterricht erfreuen. Herr Kilian Müller von der Firma adesso aus Dortmund hielt im Forum des Mariengymnasiums einen Gastvortrag über Softwareentwicklung, wie sie in einer Softwarefirma vonstattengeht. Anlass war der in diesem Schuljahr erstmalig eingerichtete Projektkurs Informatik in der Jahrgangsstufe Q1, in dem die Schülerinnen und Schüler gemeinsam an einem großen Softwareprojekt arbeiten und dabei die Schritte kennenlernen, die für solch eine Entwicklung nötig sind. Aber nicht nur der Projektkurs konnte von diesem Vortrag profitieren, weswegen alle Schülerinnen und Schüler eingeladen waren, die das Fach Informatik in der Oberstufe belegen.

Weiterlesen



Kreismeisterschaften im Tennis

In diesem Jahr nahmen wir erneut an den Kreismeisterschaften der Schulen im Tennis teil. Neben dem Mariengymnasium traten noch Mannschaften vom Gymnasium Sundern, vom Gymnasium Laurentianum und vom St. Ursula-Gymnasium an. Das Los beschied uns im Halbfinale das Gymnasium Laurentianum, welches wir klar und deutlich mit 4:0 besiegten. Im Finale kam es dann zur Neuauflage des letztjährigen Duells gegen das Gymnasium Sundern.

Weiterlesen



„Tag der Luftfahrt“ der Klasse 8a

Am 7. September machten wir, die Klasse 8a mit unserer Klassenlehrerin Frau Humpert, einen Ausflug zur Montgolfiade nach Warstein. Wir fuhren um 9.30 Uhr mit dem Bus vom Neumarkt los. In Warstein auf dem Gelände der Montgolfiade wurden uns viele Dinge über Heißluftballons erklärt, z .B. wie ein Ballon überhaupt funktioniert und welche technische Ausstattung nötig ist. Wir durften auch alle einmal in einen Ballonkorb klettern und den Gashahn betätigen (Vgl. Fotos).

Weiterlesen



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok