• 1
  • 2

Wirtschaftsethik am Mariengymnasium in der lokalen Presse vorgestellt

In der Samstagsausgabe der Westfalenpost vom 03.03.2018 erschien ein Artikel des Redakteurs Achim Gieseke über unser neues Angebot im Bereich Wirtschaftsethik und der damit verbundenen Kooperation mit der Kommende Dortmund.

Hier gelangen Sie zum Originalartikel auf den Seiten der WP.

Nachfolgend ist der Artikel auch hier verfügbar:

Schule will Ökonomie und Ethik im Unterricht zusammenführen

Durch ein spezielles Unterrichtsangebot will das Arnsberger Gymnasium das gesellschaftliche Verantwortungsbewusstsein der Schüler fördern.

Ökonomische Bildung nicht isoliert betrachten, sondern mit Blick auf die ethischen Aspekte in den gesamtgesellschaftlichen Kontext einbetten. Damit Schülerinnen und Schüler schon früh verstehen lernen, dass die klassischen Mechanismen der Wirtschaft allein nicht ausreichen, eine Gesellschaft lebenswert und gerecht zu gestalten.

Deshalb wird das Arnsberger Mariengymnasium in Kooperation mit der Kommende Dortmund die an der Schule stark nachgefragten Kurse in Wirtschaftsenglisch entsprechend erweitern und vertiefen.

Die persönliche Profitmaximierung darf nicht alles sein

„Uns ist es wichtig, zu vermitteln,“ erklärt der für Studien- und Berufsorientierung zuständige Lehrer Alexander Cornelsen, „dass nicht nur der individuelle Nutzen, die Reduzierung auf persönliche Profitmaximierung, sondern stets auch die gesamtgesellschaftlichen Folgen in Entscheidungsfindungen einbezogen werden.“

So wolle man nun mit Schwerpunkt in der Oberstufe ökonomische Bildung und ethische Aspekte zusammenführen und so bestehende Angebote vertiefen.

Die Urteilsbildung soll im Vordergrund stehen

Die Schülern sollen erkennen, dass Ökonomie und gesellschaftliche Verantwortung eng zusammengehören. Denn erst auf der Basis dieses Erkennens lasse sich eine Entscheidung sorgfältig abwägen. „Gerade unter ethischen Gesichtspunkten.

Deshalb soll die Urteilsbildung für die Schülerinnen und Schüler im Vordergrund des Unterrichts stehen.“ Um das Gesellschaftliche stärker zu profilieren.

„Wir wollen unseren Fußabdruck hinterlassen“

Dieses Vorgehen leite sich zugleich von dem Bildungsauftrag einer katholischen Schule - Träger des Mariengymnasiums ist das Erzbistum Paderborn - und der katholischen Soziallehre ab.

„Zudem wollen wir als katholische Schule unseren Fußabdruck in diesem wichtigen Bildungsbereich hinterlassen.“ Dabei sei die Kommende Dortmund, Sozialinstitut des Erzbistums, idealer Kooperationspartner.

Arbeitsgruppe auch in der Jahrgangsstufe 9

Dieser ganzheitliche Bildungsansatz soll bereits im Schuljahr 2018/2019 in der Oberstufe umgesetzt werden.

Geplant sei darüber hinaus eine entsprechende Arbeitsgruppe in der Jahrgangsstufe 9, „um auch dort Wirtschaftswissen zu vertiefen und mit ethischen Aspekten zu verknüpfen“. Behandelt wird dieses Spektrum jedoch nicht nur in den Kursen Wirtschaftsenglisch, sondern fächerübergreifend.

Kommende Dortmund ist idealer Kooperationspartner

Geplant sind in Kooperation mit der Kommende unter anderem Seminare, die intensive Diskussion von Praktikumserfahrungen sowie Fortbildungen in einzelnen Themenbereichen. Die Kommende Dortmund sei dabei, so Alexander Cornelsen, wichtiger Impulsgeber. Es seien aber noch weitere Kooperationen angedacht.

„Das Fach Wirtschaftsenglisch hat am Mariengymnasium einen bedeutsamen Aufschwung erlebt.“ Sagt Margret Regniet, die an der Arnsberger Schule für moderne Fremdsprachen und eben Wirtschaftsenglisch verantwortlich zeichnet. 2008 zunächst als Arbeitsgemeinschaft angeboten, sei das Fach inzwischen reguläres Unterrichtsfach.

Schüler gründen im Unterricht fiktive Unternehmen

Doch auch hier wolle man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Neben der neuen Gewichtung durch die Verknüpfung mit den genannten ethischen Aspekten werde die Zusammenarbeit mit der IHK noch vertieft:

So gründen in der Jahrgangsstufe 11 die SchülerInnen eigene fiktive Unternehmen - von der Geschäftsidee über Businessplan und Finanzierung bis hin zur Platzierung am Markt. „Und Wirtschaftsmentoren der IHK beraten die Schüler und prüfen, ob die von ihnen entwickelten Pläne in der Realität Bestand haben könnten.“

Das Engagement der SchülerInnen wird belohnt

Das Engagement der SchülerInnen werde belohnt: „Sie können sich Wirtschaftsenglisch als Projektkurs für ihre Schullaufbahn anrechnen lassen, Erfahrungen sammeln und schon wichtige Kontakte zu Unternehmen knüpfen.“

 


Aktuelle Nachrichten

Mathematikunterricht auf dem Schulhof

Am Freitag, den 14.12. haben sich vielleicht manche Schülerinnen und Schüler gefragt, warum auf dem Schulhof zwei große Kreise aufgemalt waren. Die Auflösung ist natürlich: Die Klasse 6b hatte eine Doppelstunde Mathematik. Da gerade das Zeichnen von Kreisen mithilfe des Zirkels Unterrichtsgegenstand war, kam die Frage auf, wie man das denn wohl ohne Zirkel z. B. im Garten oder auf dem Schulhof hinbekommen könnte.

Weiterlesen



Linnea Moess (6b) gewann den diesjährigen Vorlesewettbewerb

Wie jedes Jahr im Dezember versammelte sich die gesamte Jahrgangsstufe 6 in der Cafeteria des Mariengymnasiums, um den Schulsieger im Vorlesen zu küren. Die beiden Klassensieger Miguel Luis Goncalves (6a) und Linnea Moess (6b) machten es der Jury, bestehend aus Herrn Fette (langjähriger Deutschlehrer), Herrn Porombka (Hausmeister) sowie Alina Bause und Sina Kloos (Vertreterinnen der SV), nicht leicht, einen Sieger zu ermitteln. Denn beide Vertreter begeisterten das Publikum, das neugierig und gespannt den vorgelesenen Textauszügen lauschte.

Weiterlesen



Das MGA auf dem Weihnachtsmarkt in Arnsberg - Aktionen für Uganda

In der vergangenen Woche waren die Klassen 7a und 7b auf dem Arnsberger Weihnachtsmarkt aktiv. Im Vorfeld hatten die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen Plätzchen gebacken, Weihnachtskarten gestaltet und viele verschiedene Deko-Artikel hergestellt. Diese wurden am Montag (3.12.) von der 7a und am Donnerstag (6.12.) von der 7b an einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt angeboten und sehr erfolgreich verkauft. So konnten die Klassen gemeinsam insgesamt übe 950 Euro einnehmen.

Weiterlesen



Das Fair Mobil förderte das Gemeinschaftsgefühl der 6er-Klassen

Am 6. Dezember besuchte das Fair Mobil das Mariengymnasium. Zur Stärkung sozialer Kompetenzen durchliefen die Schüler der Jahrgangsstufe 6 insgesamt zehn erlebnispädagogische und gewaltpräventive Stationen. In Gruppen absolvierten sie Wahrnehmungs- und Diskussionsübungen, die ihnen die Möglichkeit boten, gemeinsam Aspekte positiven sozialen Verhaltens zu erleben. Beispielsweise lernten die Schüler, wie sie sich verantwortungsbewusst in sozialen Medien verhalten können.

Weiterlesen



Der Nikolaus besuchte das Mariengymnasium

Am 6. Dezember war der Nikolaus zu Gast am Mariengymnasium. Die Klassen und Kurse freuten sich über seinen Besuch und sangen ihm das ein oder andere Nikolaus- oder Adventslied vor. Auch die Adventsgeschichten, die seine Begleiter den Lerngruppen vorlasen, ließen eine stimmungsvolle Atmosphäre aufkommen.
Die vom Bonifatiuswerk hergestellten Schokoladennikoläuse, die in den jeweiligen Lerngruppen verteilt wurden, informierten die Schüler über den heiligen Nikolaus.

Weiterlesen



Fortbildungstag „Körpersprache lesen, Gespräche besser meistern“

Am 04.12.2018 war Frau Isabelle Herzig, Inhaberin von HERZIG-EQ, einem Institut für nachhaltiges Coaching und Training, zu Gast am Mariengymnasium. Anschaulich verdeutlichte sie dem Kollegium, wie Emotionen entstehen und wie diese in der Körpersprache sichtbar werden. Dabei erfuhren die Lehrenden durch praktische Übungen, wie Gespräche durch den Einsatz von konstruktiven Kommunikationsmethoden gelingen können.

Weiterlesen



Impressionen der Tage der offenen Tür

Sehr geehrte Gäste der Tage der offenen Tür,
wir danken Ihnen für Ihren Besuch und für Ihr Interesse an unserer Schule. Wir haben uns sehr darüber gefreut, Sie und Ihre Kinder kennengelernt zu haben.
Außerdem bedanken wir uns bei unseren Schülern und ihren Eltern für ihr großartiges Engagement an beiden Besuchstagen.
Im Folgenden können Sie Impressionen beider Tage sehen:

 

Weiterlesen



Pfandflaschenaktion für unsere Partnerschule in Uganda

Für Ordnung im Schulgebäude sorgen und unsere Partnerschule unterstützen – das geht doch nun wirklich nicht gleichzeitig?!?
Den Beweis, dass es durchaus möglich ist, für Ordnung in unserem Schulgebäude zu sorgen und unsere Partnerschule im fernen Uganda damit zu unterstützen, treten  viele Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums an.

Weiterlesen



Handball-Mädchen-Auswahl des Mariengymnasiums wurde Kreismeister

Am 26.11.2018 nahmen wir mit unserer Damenmannschaft an den Kreismeisterschaften im Handball teil. Mit dem Bus ging es für unsere elf Mädels nach Sundern, wo wir gegen das Franz-Stock-Gymnasium Neheim und das Gymnasium Sundern antreten durften. Per Losentscheid trafen wir in unserem Auftaktspiel auf das Franz-Stock-Gymnasium. Diese Partie entwickelte sich zu einem guten Warm-Up und wir gewannen sie klar und deutlich mit 18:2.

Weiterlesen



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok