• 1
  • 2
  • 3

Wirtschaftsethik am Mariengymnasium in der lokalen Presse vorgestellt

In der Samstagsausgabe der Westfalenpost vom 03.03.2018 erschien ein Artikel des Redakteurs Achim Gieseke über unser neues Angebot im Bereich Wirtschaftsethik und der damit verbundenen Kooperation mit der Kommende Dortmund.

Hier gelangen Sie zum Originalartikel auf den Seiten der WP.

Nachfolgend ist der Artikel auch hier verfügbar:

Schule will Ökonomie und Ethik im Unterricht zusammenführen

Durch ein spezielles Unterrichtsangebot will das Arnsberger Gymnasium das gesellschaftliche Verantwortungsbewusstsein der Schüler fördern.

Ökonomische Bildung nicht isoliert betrachten, sondern mit Blick auf die ethischen Aspekte in den gesamtgesellschaftlichen Kontext einbetten. Damit Schülerinnen und Schüler schon früh verstehen lernen, dass die klassischen Mechanismen der Wirtschaft allein nicht ausreichen, eine Gesellschaft lebenswert und gerecht zu gestalten.

Deshalb wird das Arnsberger Mariengymnasium in Kooperation mit der Kommende Dortmund die an der Schule stark nachgefragten Kurse in Wirtschaftsenglisch entsprechend erweitern und vertiefen.

Die persönliche Profitmaximierung darf nicht alles sein

„Uns ist es wichtig, zu vermitteln,“ erklärt der für Studien- und Berufsorientierung zuständige Lehrer Alexander Cornelsen, „dass nicht nur der individuelle Nutzen, die Reduzierung auf persönliche Profitmaximierung, sondern stets auch die gesamtgesellschaftlichen Folgen in Entscheidungsfindungen einbezogen werden.“

So wolle man nun mit Schwerpunkt in der Oberstufe ökonomische Bildung und ethische Aspekte zusammenführen und so bestehende Angebote vertiefen.

Die Urteilsbildung soll im Vordergrund stehen

Die Schülern sollen erkennen, dass Ökonomie und gesellschaftliche Verantwortung eng zusammengehören. Denn erst auf der Basis dieses Erkennens lasse sich eine Entscheidung sorgfältig abwägen. „Gerade unter ethischen Gesichtspunkten.

Deshalb soll die Urteilsbildung für die Schülerinnen und Schüler im Vordergrund des Unterrichts stehen.“ Um das Gesellschaftliche stärker zu profilieren.

„Wir wollen unseren Fußabdruck hinterlassen“

Dieses Vorgehen leite sich zugleich von dem Bildungsauftrag einer katholischen Schule - Träger des Mariengymnasiums ist das Erzbistum Paderborn - und der katholischen Soziallehre ab.

„Zudem wollen wir als katholische Schule unseren Fußabdruck in diesem wichtigen Bildungsbereich hinterlassen.“ Dabei sei die Kommende Dortmund, Sozialinstitut des Erzbistums, idealer Kooperationspartner.

Arbeitsgruppe auch in der Jahrgangsstufe 9

Dieser ganzheitliche Bildungsansatz soll bereits im Schuljahr 2018/2019 in der Oberstufe umgesetzt werden.

Geplant sei darüber hinaus eine entsprechende Arbeitsgruppe in der Jahrgangsstufe 9, „um auch dort Wirtschaftswissen zu vertiefen und mit ethischen Aspekten zu verknüpfen“. Behandelt wird dieses Spektrum jedoch nicht nur in den Kursen Wirtschaftsenglisch, sondern fächerübergreifend.

Kommende Dortmund ist idealer Kooperationspartner

Geplant sind in Kooperation mit der Kommende unter anderem Seminare, die intensive Diskussion von Praktikumserfahrungen sowie Fortbildungen in einzelnen Themenbereichen. Die Kommende Dortmund sei dabei, so Alexander Cornelsen, wichtiger Impulsgeber. Es seien aber noch weitere Kooperationen angedacht.

„Das Fach Wirtschaftsenglisch hat am Mariengymnasium einen bedeutsamen Aufschwung erlebt.“ Sagt Margret Regniet, die an der Arnsberger Schule für moderne Fremdsprachen und eben Wirtschaftsenglisch verantwortlich zeichnet. 2008 zunächst als Arbeitsgemeinschaft angeboten, sei das Fach inzwischen reguläres Unterrichtsfach.

Schüler gründen im Unterricht fiktive Unternehmen

Doch auch hier wolle man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Neben der neuen Gewichtung durch die Verknüpfung mit den genannten ethischen Aspekten werde die Zusammenarbeit mit der IHK noch vertieft:

So gründen in der Jahrgangsstufe 11 die SchülerInnen eigene fiktive Unternehmen - von der Geschäftsidee über Businessplan und Finanzierung bis hin zur Platzierung am Markt. „Und Wirtschaftsmentoren der IHK beraten die Schüler und prüfen, ob die von ihnen entwickelten Pläne in der Realität Bestand haben könnten.“

Das Engagement der SchülerInnen wird belohnt

Das Engagement der SchülerInnen werde belohnt: „Sie können sich Wirtschaftsenglisch als Projektkurs für ihre Schullaufbahn anrechnen lassen, Erfahrungen sammeln und schon wichtige Kontakte zu Unternehmen knüpfen.“

 


Aktuelle Nachrichten

Schüler der Jahrgangsstufe 9 gewinnen die Handwerks-Challenge am Arnsberger Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen

Um Herausforderungen des Handwerks kennenzulernen, nahmen die Schüler Jahrgangs 9 an der Handwerks-Challenge 2018 teil. Sie stellten erfolgreich ihre Fähigkeiten in über 20 Gewerken unter Beweis. Sie mussten beispielsweise Farben mischen, tapezieren, Reifen wechseln, Rohre an ein Dach montieren oder eine Schaltung verdrahten.
Stolz nahmen die Schüler den Siegerpokal entgegen, welcher ihnen vom Bürgermeister Ralf Paul Bittner und von Meinolf Niemand, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Südwestfalen, überreicht wurde. Darüber hinaus erhielten sie 500 Euro Preisgeld.

Weiterlesen



Zum dritten Mal in Folge gewinnt das Mariengymnasium den Sportabzeichen Wettbewerb der Schulen in NRW

Das Mariengymnasium Arnsberg erreichte erneut den ersten Platz auf Kreis- und Landesebene beim Sportabzeichen der Schulen in der Kategorie „Sekundarstufen I und II mit bis zu 800 Schüler/-innen"
Das Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeiten verliehen.

Weiterlesen



Kennenlernnachmittag für die neuen Fünftklässler

Am Montag, den 25.06.18, ist es ab 15 Uhr wieder soweit. Der Kennenlernnachmittag der zukünftigen Fünftklässler des Mariengymnasiums steht an. An diesem Nachmittag lernen die Kinder ihre neuen Klassenlehrer, ihre Klassenpaten sowie ihr neue Klassenkameradinnen und Klassenkameraden kennen. Für die Eltern gibt es Informationen über die Schule und die ersten Schultage. Anschließend laden wir zu Kaffee und Kuchen ein.

Weiterlesen



„Coco Superstar“ - Aufführung der Musical-AG am 9. Juli ab 19 Uhr im Forum des Mariengymnasiums

Große Aufregung in der Schule: Coco Superstar, Gewinnerin einer Casting–Show, kommt in die Stadt! Für das Live–Konzert im Stadttheater gibt es sogar einen Backstage-Pass, aber eben nur einen! Dabei gibt es auch in der Klasse viele Fans, die gerne einmal hinter die Kulissen der Show sehen und Coco treffen wollen.
Was nun? Jetzt gehen die Diskussionen los: Wer soll den Backstage-Pass bekommen? Der beste Schüler? Der größte Fan? Und welche Rolle spielen dabei die Schuldirektorin und der Hausmeister? Das muss man dann schon selbst gesehen haben! Unsere Musical-AG der Klassen 5 - 7 führt das Stück „Coco Superstar“ am Montag, 9. 7. 2018, ab 19 Uhr, im Forum des Mariengymnasiums auf.

Weiterlesen



Fahrt der Wirtschaftsenglischschüler der Jahrgangsstufen „EF" und „Q1" nach Dublin – die kleine Hauptstadt mit großem Renommee

Wir, 62 Wirtschaftsenglischschüler der Oberstufe und vier Begleiter – A.-K. Goldbach, L. Jung, F. Röllecke und M. Regniet - haben vom 28.05. – 02.06.2018 eine erlebnisreiche Woche in der geschichtsträchtigen und charmanten Hauptstadt der Republik Irland verbracht.
Eine erste logistische (planerische) Hürde stellte unser Flug von Eindhoven nach Dublin dar. Unsere Unterkunft, das Dublin International Hostel in einem ehemaligen Internat mit Kirche auf der Nordseite des Flusses Liffey, war nach unseren Maßstäben sehr einfach. Bei unserer Ankunft waren die Betten jedoch frisch bezogen und es gab zusätzliche Bettlaken und Kopfkissenbezüge für jeden Teilnehmer.

Weiterlesen



Fair Mobil - Schüler der Jahrgangsstufe 6 übten sich in Konfliktsituationen, Teamgeist, Vertrauen und Rücksichtsnahme

Am 12. und am 13. Juni war das Fair Mobil zu Gast am Mariengymnasium. Die Schüler der Jahrgangsstufe 6 durchliefen insgesamt zehn erlebnispädagogische und gewaltpräventive Stationen. In Gruppen absolvierten sie Wahrnehmungs- und Diskussionsübungen, die ihnen die Möglichkeit boten, gemeinsam Aspekte positiven sozialen Verhaltens zu erleben. In kurzen Diskussionen tauschten die Schüler unterschiedliche Wertehaltungen aus, entwickelten alternative Handlungsideen oder erprobten aktiv kooperative Fähigkeiten. Im Anschluss an den Stationenparcous erfolgte sowohl im Klassenverband als auch mit den Lehrkräften eine Auswertung der Erfahrungen.

Weiterlesen



Stadtführung der Klasse 6c in Arnsberg

Am 18. Mai unternahmen die Schüler der Klasse 6c mit ihren Eltern und ihrem Klassenlehrer, Herrn von Przewoski, eine Stadtführung zum Thema „Sagen in Arnsberg“. Wir trafen uns um 17:30 Uhr am Hirschberger Tor. Während unsere Eltern noch ein wenig plauderten, spielten wir Kinder Ball. Es gab zwei verschiedene Führungen, eine für die Eltern und eine nur für die Kinder. Um 18:00 Uhr ging unsere Stadtführung am Kloster Wedinghausen los.

Weiterlesen



Videoanruf nach Schottland im Englischunterricht

Wir, Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 7c, haben am 09.05.2018 mit einer Caroline O‘Sullivan aus Schottland telefoniert, um Ihr Fragen über ihr Land zu stellen.
Unser Thema im Englischunterricht war zu dieser Zeit „Schottland“. Frau Kreis hat eine Bekannte, die im Moment in Schottland wohnt, aber auch schon mal in Deutschland gelebt hat.
Frau Kreis hat diesen Videoanruf organisiert, damit wir die schottische Kultur besser kennenlernen und uns somit besser auf die Klassenarbeit vorbereiten konnten.

Weiterlesen



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.